Aktuelle Veranstaltungen

Ausstellung JC Leopold

JC Leopold: three revolutions per minute!
Nach den Teppichtieren 2012/13 bringt der münchner Bildhauer JC Leopold im Corleone zwar nicht gleich die Verhältnisse zum tanzen,
aber er lässt nackte Schaumstofffuesse  und -Hände sich mit bis zu drei Umdrehungen pro Minute hoch über den Tanzenden drehen.

Dabei gehen die grob bearbeiteten dreidimensionalen Skulpturen mit den visuals aus den Beamern eine erstaunliche Symbiose ein!

fuesse-3

Mittwoch, 30.11.2016 ab 22 Uhr

Meet & Greet
für Freunde der Kommunikation bei elektronischen Klängen
 meet greet
 Homepage:  http://n8w.de/

Facebook: http://l.facebook.com/

Donnerstag, 01.12.2016 ab 22 Uhr

Stephan Conrady

 Hufschläge …  (der Nacht)  – 

Elektronik // Stuecke // Räusche // Tanzen // Filme

conrady

Freitag, 02.12.2016 ab 22 Uhr

NEMO

Im Corleone probiert NEMO regelmäßig seine neuesten Tunes. An kein Genre gebunden spielt er sich durch Electro, Big Beats, Drum&Bass, Dub, Swing, Balkan und Allem was dem Münchner Tanzbein gefallen könnte, immer mit dem nötigen Druck und der passenden Hook auf dem Teller.

Zusammen mit der 7Ohm-Crew hat er im PATHOS TRANSPORT THEATER schon Anfang des Jahrtausends regelmäßig D&B-Clubnächte veranstaltet und seit kurzem haben sie ihre Veranstaltungsreihe THE BREAKZ wieder aufleben lassen.
Einen regelmäßigen Stammplatz hat er seit kurzem auch bei den Münchner SWING-THING-Nächten und bei Radio LORA mit seiner Sendung KASSIOPEIA IM PLATTENBAU. Auf dem Kreativquartier bespielt er ausserdem mit dem TOBERAUM (Leonrodhaus) eine kleine Übungsraum-, Studio-, und Veranstaltungsoase.

nemo-2016
www.toberaum.blogspot.de
 /
https://www.mixcloud.com/nemobabelfish/

Samstag, 03.12.2016 ab 22 Uhr

La Loakaii
…der rastlose Franzose aus München, der gleichzeitig an drei EQs drehen, den Pitch verstellen, scratchen und sich dabei noch eine Zigarette anzünden kann. Bekannt ist der quirlige Wildstyle-Derwisch durch zahlreiche Münchner Veranstaltungsreihen wie „breakbeat-action“, „fungleJunk“,  „Wanted“ oder „droppin’“, sowie durch seine 2001 gegründete 2-wöchentliche Radioshow „breakbeat-action“ beim Sender M94,5.

La Loakaii gehört zu den technisch begabtesten und kreativsten DJs in München.

Musikalisch bewegt man sich hierbei konsequent durch alle BPM-Zahlen und bringt zusammen was andernorts oftmals ein Nischendasein fristet, Dubstep, Twisted Breakbeats, Elektro, Afrobeats, GlitchHop, Jungle und Drum&Bass – es gibt wenig was hier nicht durch die Boxen gedrückt wird, ohne Scheuklappen und im flüssigen Mix.
(Feedback von Namen wie N-Type , Stenchman, TRG, Ramadanman, uvm)  : „…Big up D2E3 and La Loakaii 4 blessin the show wid sum different step! I think these guys are heavy! They got an original take on dubstep and inject all their influences into it. (…) These guys are moving“,  „I was blown away by that“, „One of the sickest shows ever“, „these guys are large“, „dachte gerade, dass wir uns echt glücklich schätzen können, solche djs in unserer mitte zu haben! sehr geil!“, „Absolutely mad Dj!“…

www.myspace.com/laloakaii
www.soundcloud.com/laloakaii

 

Mittwoch, 07.12.2016 ab 20.30 Uhr

FREIDIMENSIONAL

– das heißt Abtauchen – Abtauchen in freie Dimensionen und
zugleich präsenter denn je in der Gegenwart verweilen!
Lass dir die Sinne von Klängen sensibilisieren, die deinen Körper zum Schwingen bringen.
Gespickt mit diesen Attributen -verpackt in ein deutsches Popformat – werden dir die charmanten Jungs von FREIDIMENSIONAL einen Wurm ins Ohr setzen. Garantiert!
Seit Jahren schreibt der Wahl-Münchner Tobias Jaensch eigenes Singer-Songwriter-
Material – inspiriert von Namen wie John Mayer, Piers Faccini oder Jon Kenzie – und bringt
es in verschiedenen Besetzungen unter die Leute. Im Jahr 2015 hat sich mit
FREIDIMENSIONAL mit Schlagzeug und Bass eine solide Band formiert. Im Herbst 2015
wurde in Eigenregie die erste EP „Zeitfenster“ produziert, die auch auf allen Streaming-
Portalen zur Verfügung steht…

Gesang/Akustikgitarre – Tobias Jaensch
Bass – Marc Schammo
Schlagzeug/Percussion/Backing-Vocals – Oliver Süßmuth

profil

Hier geht es zu den Hörproben:
https://open.spotify.com/album/0yc12BAfEb0d9lkj0ASHXi
www.freidimensional.band
info@freidimensional.band

Freitag, 09.12.2016 ab 22 Uhr

Die2Elastischen3

D2E3 (19industries)

Elastik Orkestar im Corleone und ein Abend zwischen Dub und Broken Beats, ein bisschen Jazz, der richtigen Portion Dubstep,
Jungle, und allem was dazwischen passt… whatever feels like having soul.

D2E3_19

www.youtube.com

Samstag, 10.12.2016 ab 22 Uhr

B U S O N (MunichOpenMinded | Hokus Pokus)

Buson ist ein musikalischer Globetrotter und hält in seinen Sets schöne Aussichten bereit wie Reisekataloge idyllische Zufluchtsorte.
Mit seiner Crew MunichOpenMinded und verschiedenen Veranstaltungsreihen wie Hokus Pokus frischt er die Clubszene Münchens seit einigen Jahren mit gehaltvollem Sound auf und ist Anlaufstelle für internationale High-Quality-Acts wie Electric Wire Hustle, DJ Vadim, Kutmah, Rich Medina, Souleance oder Hiatus Kaitote.

B U S O N

Donnerstag, 15.12.2016 ab 22 Uhr

Kup

Zuerst werden heute die zerkratzten Sowjet-Elektro-Schalplatten aus Oma’s Kollektion ausgepackt.
Sie strahlen die atomare Energie der Anfänge elektronischer Musik in der Sowjet Union aus.
Das was so um 1980.
Man hört den Weltraum, galaktische Explosionen und Bässe der Raketenantriebe.
Dabei kommt erstaunlich wenig Melancholie an die Oberfläche, vielmehr entsteht eine  Atmosphäre
der schwerelosen und schnellen Bewegung.
Moderner Noise aus Berlin, Hamburg, Oslo und auch unserer Weltstadt befeuert Wirbelwind am Plattenmanual.
Im Duo mit Pan Prohaska moderiert DJ Kup die Sendung „Radio Traktor“ auf Radio Feierwerk.
„Radio Traktor“ wird jeden 2. Sa. Im Monat von 23 bis 0 Uhr ausgestrahlt und bringt Musik aus Osteuropa
und Informationen zu aktuellen Veranstaltungen in dein Wohnzimmer.
Morgen wegen heute geschlossen.

1308_1_x_Arthurs_2

Freitag, 16.12.2016 ab 22 Uhr

Wolf Hummel

Wolf Hummel hat 1995 mit House und Jungle / Drum&Bass im Mannheimer Underground angefangen, die Plattenteller zu bestücken.

2000 kam er nach München und spielt sich seither mit seinem von Jazz, Funk, Soul und Hip Hop
inspirierten Drum&Bass – Sound durch diverse Bars und Clubs in München.
Zu seinen Lieblingslabels gehören “Fokuz Recordings” und “Hospital Records”.
https://www.mixcloud.com/wolfhummel7/
IMG_2653

Samstag, 17.12.2016 ab 22 Uhr

Dusty
Als DJ ist er nicht nur in München bekannt und gefragt.
Mit dem halben Musikuniversum in seiner Plattentasche sorgte Dusty bereits rund um den Globus für die größtmögliche Abwechslung hinter den Plattenspielern.

Von Jazz über Blues, Funk, Afrobeat, Dub bis zu House, Broken Beat, Discound Bass Musik im Gepäck spielte er Gigs in vielen Metropolen der Welt.
Innovativ und höchst abwechslungsreich wird in Dusty’s DJ Sets etwas ganz neues geschaffen und bietet endlich die ersehnte Abwechslung zur musikalisch vorherrschenden Monotonie in der Clubkultur.

Dusty_1

www.jazzandmilk.com

Freitag, 23.12.2016 ab 22 Uhr

Millen b2b Casco (Sustain)

Millen (Deftek):

Munich based DnB  DJ.
Infiziert durch Goldies legendäres „Timeless“ Album zum DnB gekommen und seit den 2000er Jahren als Dj aktiv.
Eigenen legalen und illegalen Parties als Deftek Crew mit Goku, Fiend und MC Gab folgten Gigs mit Leuten wie Phace, Misanthrop, Teebee oder Usual Suspects in München und über die Landesgrenzen hinaus. Musikalisch beeinflusst durch Techno und Ambient können Millens Sets sowohl atmosphärisch als auch hart sein.
https://soundcloud.com/me_millen/tracks

CasCo (Sustain!):

Munich-based CasCo started his journey into the world of drum and bass back in 2001. Supposedly like everyone else he went to raves and discovered the impulsive genre for himself – collecting records and buying 1210’s has been the natural next step. After practising for many years, CasCo has proven his skills and became an integral part of the SUSTAIN! Crew – formerly known as „The Drum and Bass Issue“ – which has grown into one of the most popular and respected drum and bass nights in Munich within the last years.

https://soundcloud.com/casco-sustain

millen-casco

Samstag, 24.12.2016 ab 23 Uhr

DJ Explizit

DJ EXPLIZIT, seines Zeichens “BackBone of Main Concept“, arbeitet seit über 22 Jahren als DJ, Produzent, Promoter,
Veranstalter (www.facebook.com/PLAYGROUND.MUNICH) und ehemaliger Labelchef (www.58beats.com).

Zusätzlich ist er für die Radio-Sendung egoTrippin‘ auf egoFM verantwortlich (www.mixcloud.com/EXPLIZIT),
die er seit 4 Jahren, zusammen mit Sepalot (Blumentopf) und Ben Mono (Compost Rec.) gestaltet und moderiert.

File under: Bass Music, Eclectic Rap Stuff, Spaced Out Future Funk“
___________________

expli

Mittwoch, 28.12.2016 ab 20 Uhr

Meet & Greet
für Freunde der Kommunikation bei elektronischen Klängen

 

 meet greet
 Homepage:  http://n8w.de/

Facebook: http://l.facebook.com/

Freitag, 30.12.2016 ab 22 Uhr

Jay Scarlett

Music Career:
Producer/ Dj Club/Radio Journalist & independent A&R Jay Scarlett has been collecting music since the age of 15.
Mainly started collecting classic Soul,Electro, House & hip-hop Genre’s.
His soul interest developed into more of a broad spectrum of music.

Radio:
Jay Has been involved in pirates & internet radio Pure DM back in 95. M94.5 Bassboulevard Show (Munich)
Japanese/Worldwide Internet Station Samurai FM “Amp soul Generation”. Syndications with Ness radio (Morocco)
which he uses to bridge the gap between bedroom novice producers and rising vocal artists in all scenes of present music.
Now presently Presents Sounds Supreme On Puls (Bayerischer Rundfunk) weekly.

Dj Experience:
Earlier residency’s began at the Bass Clef (Blue Note), Jazz Café, Rock Café & WKD  (UK ) and developed musical ties
with most of the UK music scene thru the jam sessions (one dj and band concept) that was one of the first sessions
to incorporate this kind of interaction.

Outernational:
Played at such annual gatherings such as winter music conference (Miami), Temple bar & Zanzibar Bar (L.A),
Sonar Festival (Barcelona) Big Chill (London) Heineken Festival (Faro) with Maxi Jazz (Faithless)
for the British Arts Council in (Serbia & Montenegro) Flex Bar & Paradiso (Amsterdam) Muffathalle & Goethe Institute
(Addis Ababa) Power Fm (Turkey)  Monday jazz (Vilnius), Loud Minority (Vienna) Stwst (Linz) Monarch (Berlin)
Bassart 2013 (Munich)  Sonne Mond Sterne Festival 2013 & Rock & Heim Festival 2013 (Jägermeister Gasthof haus)
Jay’s first recordings were in 2000 for One Dot Zero Presentation & Book Sneaker Size Isn’t Everything,
Published on Booth Clibborn Editions in June 2001 also contributed a composition for the first UK Global Hip Hop Album
Collaboration (Speaking in Tongues). reviewed & admired by Nelson George African-American author, columnist,
music and culture critic.

Compilations & Curated Projects:
In 2007 Jay compiled along side Cinnaman,curated & Produced the track (love music) released on Beat Dimensions Vol. 1
compilation which gained critical acclaim featuring artists that have now gone on to sign with legendary labels Warp
as well as other outer national indie labels triggering a new perspective & focus on  “The beat generation V.2
He also curated the Reebok Lifestyles compilation 1 & 2 bringing together the best in established and up & coming artists
from around the world.
Other Curated project include Compilations for Circulation Japan in July 2008 for HMV Compilation New Worlds.
Beat dimensions Vol. 2 & partnered in running my own Digital Label with 3 releases Including Maverick Sessions
Vol. 1 & 2 & The Favourite Flava Album.

jay_scarlett02_sw

Check for more info Updates.
Twitter/_JAYSCARLETT
Twitter/Beatdimensions
Sound cloud/Beatdimensions
Sneakers Size Isnt Everything Documentary on Vimeo
vimeo.com/24708648
Love Music: http://www.youtube.com/watch?v=gYzubKfk-O4
Interview: http://www.youtube.com/watch?v=xidkhUYrOhw

Samstag, 26.11.2016 ab 22 Uhr

Karin Appl (Appl-D(Tr)ouble / Fruitroom Productions) &
Chess (Meet & Greet)

Ihren Ursprung haben unsere 2 Protagonisten im elektronischen Untergrund Münchens. Der weibliche Part des Duos, Karin Appl, wurde von ihrer besseren Hälfe Tom Appl zum Auflegen motiviert. Dieser ist schon seit Urzeiten DJ, Produzent und verdient seine Semmeln als Toningenieur. Da war es nur naheliegend das Karin mit dem Elektrovirus infiziert wurde. Diverse Gigs mit Ornellas Mutti in der Gruam oder im Duo mit Tom als Appl-D(Tr)ouble / Fruitroom Productions wurden immer begeistert aufgenommen.

Chess war lange Jahre als Lichtjockey (ja, sowas gibts auch) sowohl auf grossen Raves wie auch auf eigenen, teils illegalen, FET Festen am Lichtpult. Vor 3 Jahren hat er sich dann entschlossen aufs DJ Pult umzusteigen um nicht mehr nur indirekt Einfluß zu nehmen und seine Sicht der Dinge an das Partyvolk weiterzugeben, ob sie das wollen oder nicht. Stationen bisher waren die Gruam, der elektronische Stammtisch im Corleone und diverse Open Airs und kleine Feste. Die 2 werden uns zur Premiere ihres Ping-Pong Sets feinste elektronische Mädchenmucke mit einer Prise Dirty Deep House servieren.

Einen Vorgeschmack gibts auf der Homepage: http://n8w.de/info-friends/

karin-chess