Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 08.02.2020 ab 22 Uhr

CasCo (Sustain!):

Munich-based CasCo started his journey into the world of drum and bass back in 2001. Supposedly like everyone else he went to raves and discovered the impulsive genre for himself – collecting records and buying 1210’s has been the natural next step. After practising for many years, CasCo has proven his skills and became an integral part of the SUSTAIN! Crew – formerly known as „The Drum and Bass Issue“ – which has grown into one of the most popular and respected drum and bass nights in Munich within the last years.

millen-casco



Freitag, 14.02.2020 ab 22 Uhr


Axel Mick

Bereits seit Mitte der 90er Jahre ist Axel Mick in Sachen elektronischer Musik und Eventgestaltung aktiv und zelebriert
bis heute mit viel Herzblut die  verschiedensten Aspekte der modernen Party und Feierkultur, sowie der
dazugehörigen Veranstaltungstechnik.

Unter dem Projektnamen „Tribal NRG“ feierte sich die anfangs noch kleine Community langsam hoch und hat sich Ihren
heutigen Bekanntheitsgrad im Stuttgarter Raum redlich verdient Vom Sound her reicht Mr Micks Palette von Ambient
bis groovigem Minimal und Tekhouse, gerne auch mal gewürzt mit diversen Dancehall Samples, oder ähnlichen akustischen
Überraschungen. Eine besondere Begeisterung pflegt der facettenreiche Soundkünstler auch für das Gute-Laune-Genre
Electro Swing, und man darf an diesem Abend auf jeden Fall  mit einer abwechslungsreichen Trackauswahl  im Corleone rechnen. 



Samstag, 22.02.2020 ab 22 Uhr


Dusty
Als DJ ist er nicht nur in München bekannt und gefragt.
Mit dem halben Musikuniversum in seiner Plattentasche sorgte Dusty bereits rund um den Globus für die größtmögliche Abwechslung hinter den Plattenspielern.

Von Jazz über Blues, Funk, Afrobeat, Dub bis zu House, Broken Beat, Discound Bass Musik im Gepäck spielte er Gigs in vielen Metropolen der Welt.
Innovativ und höchst abwechslungsreich wird in Dusty’s DJ Sets etwas ganz neues geschaffen und bietet endlich die ersehnte Abwechslung zur musikalisch vorherrschenden Monotonie in der Clubkultur.

Dusty_1

www.jazzandmilk.com



Mittwoch, 26.01.2020 ab 20 Uhr


Meet & Greet

für Freunde der  elektronischen Klängen

meet greet

Homepage:  http://n8w.de/

Facebook: http://l.facebook.com/



Freitag, 28.02.2020 ab 22 Uhr


FLO FØRG (Compost Records)
– soulful electronic music… House & Disco

FLO FØRG is a DJ, Producer and Host of the Compost Black Label Sessions Radioshow.
His latest Release „Son of the Morning“ is a melodic synth House Track, released in February 2016 on Eskapaden Musik.
In his Sets, which are most melodic and soulful, FØRG is playin Deep House, House, Disco and Techno with different Influences.
FLO is also Part of the DJ Team FØRGundLECHNER, and of the Live and DJ Project called Membran.
Besides his activities as DJ and Producer, he worked two years as a Booker before he started to work for legendary German Label Compost Records in 2016, where he is growing his musical horizon every day.



Samstag, 29.02.2020 ab 22 Uhr

Rawnfunkie

In München bekannt wie ein bunter Hund und present wie kaum ein anderer Dj im Nachtleben. Der Resident aus dem Downtown ist wirklich jedes Wochenende am Start, um dem partyhungrigen Volk seine Künste an den Decks zu präsentieren. „Funktastic“ und „Awww Yeah“ ( mit Sixkay ) heissen seine Veranstaltungsreihen, zudem gehört er der 20-köpfigen DJ Kollektiv „KREW“ an, die unter anderem die „What´s golden“ Events im Import/Export auf die Beine stellt.
Musikalisch bewegt sich Rawnfunkie im Bereich Funk, Soul und Rap, wobei er Genregrenzen für überholt hält und deshalb sehr gerne über den Tellerrand hinaus schaut und die ein oder andere unerwartete Abzweigung gekonnt nimmt.
„ It´s got to be funky!“ … wir sind gespannt.



Donnerstag, 05.03. ab 20.30 Uhr

Marie Feiler

Aufgewachsen in Würzburg, angekommen in Berlin. Wenn man von der beschaulichen Idylle im Süden in die ruppige Hauptstadt geht, dann stehen jeden Tag neue Eindrücke vor der Tür. Mit Marie Feiler meldet sich nun eine Singer-/ Songwriterin zu Wort, die den täglichen Wahnsinn so schön und direkt in Songs verpackt, die leichtgängig klingen und uns alle zum Mitträumen einladen.

Marie Feiler stellt Fragen, nach deren Antworten eine ganze Generation sucht. Was genau ist das jetzt zwischen uns? Wie lange wollen wir uns noch zwischen den Stühlen verrennen? Trinken wir nur platonischen Tee oder wollen wir was Echtes draus machen? Irgendwie fischen wir doch lieber alle im Trüben, anstatt uns reinen Wein einzuschenken.

Über diese Fragen der Millennials singt Marie Feiler im akustischen Pop-Gewand mit ihrer markanten Stimme. Zwischen großen Träumen und kleinen Vielleichts nimmt sie dabei jeden mit auf die Reise und macht daraus einen persönlichen Roadtrip. Ihr eigener Weg führte Marie in den letzten Jahren schon auf viele namhafte Festivals, u. a. spielte sie auch auf dem Feel und Artlake Festival.

Anfang 2019 hat sich Marie Feiler mit ein paar guten Freunden in einem gemütlichen Studio eingeschlossen und vier Songs aufgenommen. Die EP hört auf den schönen Namen ‘Dreamers’ und erscheint noch im selbigen Jahr.

RIA

Wenn man RIA trifft und ihr zuhört, hat man sofort das Gefühl, eine gute alte Freundin an der Seite zu haben. Als würde man sich mit ihr die ganze Nacht inmitten einer Küchentisch-Romantik die besten Geschichten erzählen.

Es ist diese Nähe und Vertrautheit, die man bei ihr immer wieder findet, denn sie hat ein Gespür für besondere Situationen.

RIA selbst stellt sich ihrem Herzen vollkommen ehrlich und ungeschönt. Diese Ehrlichkeit transportiert sie auch in ihren Liedern und lässt jeden daran teilhaben.

“Ich schreibe über alles, was mich beschäftigt, mich bewegt, mich glücklich macht oder verletzt. Das hilft mir wahnsinnig dabei, alles zu verarbeiten, was ich sonst über Wochen als Ballast mit mir durchs Leben tragen würde.“

Denn in der Musik hat RIA das Vertrauen zu sich selbst gefunden – sie ist ihr Sprachrohrund Antrieb zugleich: “Sie macht mir auch immer wieder bewusst, wie schön das Leben doch eigentlich ist. Erst seit ich schreibe, setze ich mich mit mir und meinen Gefühlen auseinander und glaube, dass ich mich selbst noch nie so gut kannte, wie jetzt.“

Umso schöner ist es, wenn RIA mit ihren Zeilen die Menschen berühren kann und sie sich in den Liedern wiedererkennen.

“Wenn ich einigen damit sogar ein wenig Kraft geben kann, so wie sie mir Kraft geben, indem sie mir ihr Vertrauen schenken und ihre Geschichten mit mir teilen – dann macht mich das unendlich glücklich.“ und erzählt weiter: “Vielleicht lachen oder weinen sie sogar zu meiner Musik, so wie ich es beim Schreiben auch getan habe.“

Das sind Worte, die wie eine Umarmung klingen und genauso fühlen sie sich auch an.

Freitag, 06.03.2020 ab 22 Uhr


La Loakaii
…der rastlose Franzose aus München, der gleichzeitig an drei EQs drehen, den Pitch verstellen, scratchen und sich dabei noch eine Zigarette anzünden kann. Bekannt ist der quirlige Wildstyle-Derwisch durch zahlreiche Münchner Veranstaltungsreihen wie „breakbeat-action“, „fungleJunk“,  „Wanted“ oder „droppin’“, sowie durch seine 2001 gegründete 2-wöchentliche Radioshow „breakbeat-action“ beim Sender M94,5.

La Loakaii gehört zu den technisch begabtesten und kreativsten DJs in München.

Musikalisch bewegt man sich hierbei konsequent durch alle BPM-Zahlen und bringt zusammen was andernorts oftmals ein Nischendasein fristet, Dubstep, Twisted Breakbeats, Elektro, Afrobeats, GlitchHop, Jungle und Drum&Bass – es gibt wenig was hier nicht durch die Boxen gedrückt wird, ohne Scheuklappen und im flüssigen Mix.
(Feedback von Namen wie N-Type , Stenchman, TRG, Ramadanman, uvm)  : „…Big up D2E3 and La Loakaii 4 blessin the show wid sum different step! I think these guys are heavy! They got an original take on dubstep and inject all their influences into it. (…) These guys are moving“,  „I was blown away by that“, „One of the sickest shows ever“, „these guys are large“, „dachte gerade, dass wir uns echt glücklich schätzen können, solche djs in unserer mitte zu haben! sehr geil!“, „Absolutely mad Dj!“…

www.myspace.com/laloakaii
www.soundcloud.com/laloakaii



Samstag, 07.03.2020 ab 22 Uhr


SUSTAIN! pres. Drum and Bass Session #38 @ Corleone  

SUSTAIN! (formerly known as THE DRUM AND BASS ISSUE)
100% DNB all night long – for free 😉
https://www.facebook.com/sustain089▼▼▼LINE-UP ▼▼▼ ▷ CasCo
[ SUSTAIN! – Muc ]
https://soundcloud.com/casco-sustain
https://facebook.com/cascodnb
▷ CYKLOS
[ SUSTAIN! – Muc ]   ▷ TAOX
[ SUSTAIN! – Muc ]

▷ ZEBSTER
[ SUSTAIN! – Muc ]

The Drum and Bass Issue



Mittwoch, 11.03.2020 ab 22 Uhr


Mokka Spectrum

Exotic, young, female DJ bringing her tribal roots and travels in an extra ordinary mixture of digital sound to inspire people around the globe. Her sets are a colorful, exciting and groovy mixture of electronic music genres from today.

Her preferred sound is Minimal but her range includes dub, ambiance, down-tempo, electro-swing,
progressive, techno, glitch, house, trip-hop and world music.

With a unique appearance she combines humour, wisdom and lots of joy.
There is never a boring moment with DJ Mokka’s Spectrum.



Freitag,13.03.2020 ab 22 Uhr


Die2Elastischen3

D2E3 (19industries)

Elastik Orkestar im Corleone und ein Abend zwischen Dub und Broken Beats, ein bisschen Jazz, der richtigen Portion Dubstep,
Jungle, und allem was dazwischen passt… whatever feels like having soul.

www.youtube.com

 

 



Samstag, 14.03.2020 ab 22 Uhr


Jay Scarlett

Music Career:
Producer/ Dj Club/Radio Journalist & independent A&R Jay Scarlett has been collecting music since the age of 15.
Mainly started collecting classic Soul,Electro, House & hip-hop Genre’s.
His soul interest developed into more of a broad spectrum of music.

Radio:
Jay Has been involved in pirates & internet radio Pure DM back in 95. M94.5 Bassboulevard Show (Munich)
Japanese/Worldwide Internet Station Samurai FM “Amp soul Generation”. Syndications with Ness radio (Morocco)
which he uses to bridge the gap between bedroom novice producers and rising vocal artists in all scenes of present music.
Now presently Presents Sounds Supreme On Puls (Bayerischer Rundfunk) weekly.

Dj Experience:
Earlier residency’s began at the Bass Clef (Blue Note), Jazz Café, Rock Café & WKD  (UK ) and developed musical ties
with most of the UK music scene thru the jam sessions (one dj and band concept) that was one of the first sessions
to incorporate this kind of interaction.

Outernational:
Played at such annual gatherings such as winter music conference (Miami), Temple bar & Zanzibar Bar (L.A),
Sonar Festival (Barcelona) Big Chill (London) Heineken Festival (Faro) with Maxi Jazz (Faithless)
for the British Arts Council in (Serbia & Montenegro) Flex Bar & Paradiso (Amsterdam) Muffathalle & Goethe Institute
(Addis Ababa) Power Fm (Turkey)  Monday jazz (Vilnius), Loud Minority (Vienna) Stwst (Linz) Monarch (Berlin)
Bassart 2013 (Munich)  Sonne Mond Sterne Festival 2013 & Rock & Heim Festival 2013 (Jägermeister Gasthof haus)
Jay’s first recordings were in 2000 for One Dot Zero Presentation & Book Sneaker Size Isn’t Everything,
Published on Booth Clibborn Editions in June 2001 also contributed a composition for the first UK Global Hip Hop Album
Collaboration (Speaking in Tongues). reviewed & admired by Nelson George African-American author, columnist,
music and culture critic.

jay_scarlett02_sw

Check for more info Updates.
Twitter/_JAYSCARLETT
Twitter/Beatdimensions
Sound cloud/Beatdimensions
Sneakers Size Isnt Everything Documentary on Vimeo
vimeo.com/24708648
Love Music: http://www.youtube.com/watch?v=gYzubKfk-O4
Interview: http://www.youtube.com/watch?v=xidkhUYrOhw



Donnerstag, 19.03.2020 ab 20.30 Uhr

Colbinger

Stimme, Songwriter, Gitarrist und Weltenbummler aus Süddeutschland. Er kennt das Licht und die Schatten, die Freuden und die Zweifel und vor allem die Hoffnung, die einen weitergehen lässt und nennt seine Songs Erinnerer und Gefährten.
Seine charismatische Stimme, von rauh bis zart, von laut bis leise und sein sehr persönlicher Stil verweben Akustikrock mit Country und Folk, gewürzt mit Leichtigkeit des Funks und der Melancholie des Blues.


Colbinger hat eine klare Botschaft: „Die Gewissheit um die Schaffenskraft des Guten in allem.“ Er nimmt uns mit auf eine Reise, geprägt von der unbändigen Lust am Leben und sich den eigenen Irrungen und Wirrungen zu stellen, um vielleicht ein Augenzwinkern später eine Erkenntnis reicher zu sein. Alles beginnt mit uns im Hier und Jetzt und nicht anderswo. Es ist seine natürliche Ausdruckskraft und das
Gespür für den Augenblick, die poetisch berührenden Texte und die musikalische Freude, die die Herzen seines Publikums erreichen und begeistern.
So auch sein Leitsatz: „Machen wir uns auf und bleiben wir dran.
Colbinger ist in 2020 weiter auf „Machen wir uns auf und bleiben wir dran“ – Tour.
Diese startete in 2018 und umfasst seither ca. 280 Konzerte in Deutschland, Österreich und auch der Schweiz. Auf seinem gesamten Weg bis hier, teilte er beispielsweise schon die Bühne mit Tito & Tarantula, Alvin Lee, Eb Davis, Jesper Munk, Sophie Hunger oder Oneida James Rebeccu, der langjährigen Bassistin von Joe Cocker. Die Reise geht weiter.

www.colbinger.com

Freitag, 20.03.2020 ab 22 Uhr


Millen (Breakt it down):

Munich based DnB DJ.Infiziert durch Goldies legendäres „Timeless“ Album zum DnB gekommen und seit den 2000er Jahren als Dj aktiv.

Eigenen legalen und illegalen Parties als Deftek Crew mit Goku, Fiend und MC Gab folgten Gigs mit Leuten wie Phace, Misanthrop, Teebee oder Usual Suspects in München und über die Landesgrenzen hinaus. Musikalisch beeinflusst durch Techno und Ambient können Millens Sets sowohl atmosphärisch als auch hart sein.



Samstag, 21.03.2020 ab 22 Uhr

Camillo & Friends

Der Münchner Dj Camillo ist schon seit über 20 Jahren als Mitglied der Urban Guerillas in der einheimischen Subkultur-Szene unterwegs und lässt die Herzen von Liebhabern solider Tanzmusik höher schlagen. Camillos Repertoire reicht über Hip Hop, Trip Hop mit Scratch-Einlagen bis hin zu elektronischer Musik verschiedenster Art.


Mittwoch, 25.03.2020 ab 20 Uhr


Meet & Greet

für Freunde der  elektronischen Klängen

meet greet

Homepage:  http://n8w.de/

Facebook: http://l.facebook.com/



Donnerstag, 26.03.2020 ab 22 Uhr

Kiesi

Den Genussmenschen vom kulturlosen Snob unterscheidet im Zweifelsfall der Musikgeschmack. Kiesi, dieser rotweintrinkende Typ mit geübt skeptischem Blick, konnte somit trotz anfänglicher Wortkargheit zielsicher als gute Seele identifiziert werden, nachdem er des Öfteren in einer dunklen Ecke in einem Münchner Club gesichtet wurde.

Dass er seit längerem an seiner privaten Plattensammlung arbeitet, war ihm seinerzeit nur eine Nebensatzerwähnung wert. Wie sich also rausstellte, ist sein Wohnzimmer im Glockenbach eine mittelgroße Goldgrube mit Musik aus unterschiedlichen Ecken (Soul, Hiphop, Brazil, Afro, Gospel, House,…). Um der Öffentlichkeit nicht länger seine Sammlung vorzuenthalten, spielt er heute bei uns.

Freitag, 27.03.2020 ab 22 Uhr

zubzonikz

The original  veteran sound out of Munich!
Big tunes, big bass, big bellies, big fun & Beats, Bass, Music…

wobwob



Samstag, 28.03.2020 ab 22 Uhr

 EXPLIZIT,

seines Zeichens “BackBone der Münchener Oldschool Rapcrew Main Concept“, feiert 2018 sein 30jähriges DJ-Jubileum.

Soundtechnisch immer am Puls der Zeit, hat er schon viele begleitet in ihrer musikalischen Sozialisation.
Man kennt ihn für seine eklektischen Sets und brillianten Fähigkeiten, einen Plattenspieler wie ein Instrument zu benutzen.

Zusätzlich ist er für die Radio-Sendung egoTrippin‘ auf dem Sender egoFM verantwortlich, die er seit 10 Jahren, zusammen mit Sepalot (Blumentopf) und Ben Mono (Compost Rec.) gestaltet und moderiert.

File under: „Eclectic Rap Stuff, Spaced Out Future Funk, Bass Up Music




Freitag, 03.04.2020 ab 22 Uhr


Break it Down Munich Takeover @ Corleone
We ♥ Drum & Bass

Kit Curse [Break it Down]
https://www.facebook.com/kitcursednb/
https://soundcloud.com/kit-curse

Esc.Ape [Break it Down]
https://www.facebook.com/escdnb/
https://soundcloud.com/escape_dnb

http://www.breakitdown.de/

@
Corleone | Kunst – Musik – Bar
Sendlinger-Tor-Platz 7 – München
U1/U2 Sendlingertor



Samstag, 04.04.2020 ab 22 Uhr

Die Feelgood Selection ist ein Münchner Kollektiv bestehend aus den Djs Dr. Getdown, Prof. Funkstein und Phunky Phil. Die treibende Kraft ist der FUNK. Die Mission ist den Menschen zum „FEELGOOD“ zu verhelfen. Das Medium ist Vinyl. Die ständige Suche nach dem FUNK in den vielseitigen Musikschätzen unseres Planeten garantiert eine einzigartige exquisite Selection. An diesem Abend sind Dr. Getdown & Phunky Phil aka The Twin Towers Of Funk zu Gast. Kostprobe: https://m.mixcloud.com/feelgoodselection/

Samstag, 11.04.2020 ab 22 Uhr

Corleone Birthday Bash No. 9

Freitag, 17.04.2020 ab 22 Uhr

Wolf Hummel

Wolf Hummel hat 1995 mit House und Jungle / Drum&Bass im Mannheimer Underground angefangen, die Plattenteller zu bestücken. 2000 kam er nach München und spielt sich seither mit seinem von Jazz, Funk, Soul und Hip Hop inspirierten Drum&Bass – Sound durch diverse Bars und Clubs in München.   Zu seinen Lieblingslabels gehören “Fokuz Recordings” und “Hospital Records”.   https://www.mixcloud.com/wolfhummel7/

IMG_2653




Samstag, 18.04.2020 ab 22 Uhr


La Loakaii
…der rastlose Franzose aus München, der gleichzeitig an drei EQs drehen, den Pitch verstellen, scratchen und sich dabei noch eine Zigarette anzünden kann. Bekannt ist der quirlige Wildstyle-Derwisch durch zahlreiche Münchner Veranstaltungsreihen wie „breakbeat-action“, „fungleJunk“,  „Wanted“ oder „droppin’“, sowie durch seine 2001 gegründete 2-wöchentliche Radioshow „breakbeat-action“ beim Sender M94,5.

La Loakaii gehört zu den technisch begabtesten und kreativsten DJs in München.

Musikalisch bewegt man sich hierbei konsequent durch alle BPM-Zahlen und bringt zusammen was andernorts oftmals ein Nischendasein fristet, Dubstep, Twisted Breakbeats, Elektro, Afrobeats, GlitchHop, Jungle und Drum&Bass – es gibt wenig was hier nicht durch die Boxen gedrückt wird, ohne Scheuklappen und im flüssigen Mix.
(Feedback von Namen wie N-Type , Stenchman, TRG, Ramadanman, uvm)  : „…Big up D2E3 and La Loakaii 4 blessin the show wid sum different step! I think these guys are heavy! They got an original take on dubstep and inject all their influences into it. (…) These guys are moving“,  „I was blown away by that“, „One of the sickest shows ever“, „these guys are large“, „dachte gerade, dass wir uns echt glücklich schätzen können, solche djs in unserer mitte zu haben! sehr geil!“, „Absolutely mad Dj!“…

www.myspace.com/laloakaii
www.soundcloud.com/laloakaii



Freitag, 24.04.2020 ab 22 Uhr


Süperfly
Musical Norientalism – anatolischer Funkfolk, kurdischer Halay, Gazinomüzik, Arabesk, Anatolian & Arabian Psychodelia, Electro- und Hip Hop-Mashups, Edits und Remixes von mediterranen und nahöstlichen Psychodelic-Klassikern, Schlager aus der Türkei, Griechenland, dem nahen Osten, Israel, Ägypten, Maghreb, NORDAFRIKA (YEAH!), dem Balkan, Deutschland und auch aus Memphis, Tennessee amalgamieren zusammen mit einer Prise Latin Boogaloo im Sud der Leidenschaft und der Hitze des Südostens.
Dj Süperfly war Mitinitiator des Import Export in München und startete dort Veranstaltungsreihen wie Süper Stereo und Eksotik Meksotik. Letztere läuft immer noch in unregelmässigen Abständen im neuen Import Export im Kreativquartier in München.

www.facebook.com/eksotikmeksotik
www.mixcloud.com/gunter-acer/uploads/



Samstag, 25.04.2020 ab 22 Uhr


NEMO

Im Corleone probiert NEMO regelmäßig seine neuesten Tunes. An kein Genre gebunden spielt er sich durch Electro, Big Beats, Drum&Bass, Dub, Swing, Balkan und Allem was dem Münchner Tanzbein gefallen könnte, immer mit dem nötigen Druck und der passenden Hook auf dem Teller.

Zusammen mit der 7Ohm-Crew hat er im PATHOS TRANSPORT THEATER schon Anfang des Jahrtausends regelmäßig D&B-Clubnächte veranstaltet und seit kurzem haben sie ihre Veranstaltungsreihe THE BREAKZ wieder aufleben lassen.
Einen regelmäßigen Stammplatz hat er seit kurzem auch bei den Münchner SWING-THING-Nächten und bei Radio LORA mit seiner Sendung KASSIOPEIA IM PLATTENBAU. Auf dem Kreativquartier bespielt er ausserdem mit dem TOBERAUM (Leonrodhaus) eine kleine Übungsraum-, Studio-, und Veranstaltungsoase.

nemo-2016


www.toberaum.blogspot.de /
https://www.mixcloud.com/nemobabelfish/



Mittwoch, 25.04.2020 ab 22 Uhr


Meet & Greet

für Freunde der  elektronischen Klängen

meet greet

Homepage:  http://n8w.de/

Facebook: http://l.facebook.com/



Donnerstag, 26.04.2020 ab 22 Uhr


Kup

Zuerst werden heute die zerkratzten Sowjet-Elektro-Schalplatten aus Oma’s Kollektion ausgepackt.
Sie strahlen die atomare Energie der Anfänge elektronischer Musik in der Sowjet Union aus.
Das was so um 1980.
Man hört den Weltraum, galaktische Explosionen und Bässe der Raketenantriebe.
Dabei kommt erstaunlich wenig Melancholie an die Oberfläche, vielmehr entsteht eine  Atmosphäre
der schwerelosen und schnellen Bewegung.
Moderner Noise aus Berlin, Hamburg, Oslo und auch unserer Weltstadt befeuert Wirbelwind am Plattenmanual.
Im Duo mit Pan Prohaska moderiert DJ Kup die Sendung „Radio Traktor“ auf Radio Feierwerk.
„Radio Traktor“ wird jeden 2. Sa. Im Monat von 23 bis 0 Uhr ausgestrahlt und bringt Musik aus Osteuropa
und Informationen zu aktuellen Veranstaltungen in dein Wohnzimmer.
Morgen wegen heute geschlossen.

1308_1_x_Arthurs_2



Freitag, 01.05.2020 ab 22 Uhr


Dusty
Als DJ ist er nicht nur in München bekannt und gefragt.
Mit dem halben Musikuniversum in seiner Plattentasche sorgte Dusty bereits rund um den Globus für die größtmögliche Abwechslung hinter den Plattenspielern.

Von Jazz über Blues, Funk, Afrobeat, Dub bis zu House, Broken Beat, Discound Bass Musik im Gepäck spielte er Gigs in vielen Metropolen der Welt.
Innovativ und höchst abwechslungsreich wird in Dusty’s DJ Sets etwas ganz neues geschaffen und bietet endlich die ersehnte Abwechslung zur musikalisch vorherrschenden Monotonie in der Clubkultur.

Dusty_1

www.jazzandmilk.com



Freitag, 07.02.2020 ab 22 Uhr


Die2Elastischen3

D2E3 (19industries)

Elastik Orkestar im Corleone und ein Abend zwischen Dub und Broken Beats, ein bisschen Jazz, der richtigen Portion Dubstep,
Jungle, und allem was dazwischen passt… whatever feels like having soul.

www.youtube.com

 

 



Donnerstag, 06.02.2020 ab 20.30 Uhr

„Ein Künstler muss auch mal vor die Tür gehen“

Diesen wenig bekannten Ausspruch Roland Essls, dem ebenso wenig bekannten Mitbegründer des legendären Syntopischen Salons, möchten wir zum Anlass nehmen, jeweils am ersten Donnerstag jeden Monats zum Salonabend im Corleone zu laden.

Künstlerinnen und Musiker, Modemacherinnen und Literaten, Filmemacher und Fotografinnen, Designerinnen und Architekten treffen sich in entspannter Atmosphäre an diesem prädestinierten Ort zum Zwecke zwischenmenschlichen Austausches.

Und wenn jemand spontan mit einer kleinen Darbietung ihrer oder seiner Künste zum Gelingen des Abends beitragen möchte, unser Beifall ist gewiss!

Und noch ein Letztes, aber Wichtiges: Da wir seit jeher mit der Syntopie sympathisieren, ja sie sogar fördern, sind selbstverständlich auch Geschöpfe jedweder anderer Disziplin höchst willkommen!