Aktuelle Veranstaltungen

Walkers – Rauminstallation von Stephanie Maier, Brigitta Maria Lankowitz und Alfred Kurz

Walkers

Eine Rauminstallation von Stephanie Maier, Brigitta Maria Lankowitz und Alfred Kurz

Ja wir sind jung, gesund und lieben es, uns abends zu treffen und zu feiern. Aber über uns allen schwebt das Damoklesschwert des Alters.

Im Corleone dreht sich momentan über unseren Köpfen statt einer Discokugel ein Objekt aus Rollatoren. Es wirft seinen Schatten auf eine Videoprojektion, in der es um Wachstum, Leben und Natur geht.

Die Rollatoren wirken fast beruhigend wie sie sich in der Mitte des Raums drehen. Sie stehen aber im Gegensatz zum organischen Gewusel der Videoprojektion.

Zusammengefasst bringen die Künstler für die Rauminstallation das Leben und die Requisiten des körperlichen Verfalls in einen Raum. Sie wollen uns aber keinen Schrecken einjagen im Sinne von „Bedenke, dass du sterblich bist.“

Das weiß jeder, der halbwegs bei Verstand ist. Vielmehr geht es um die Frage, wie man mit dem Alter umgeht, und da gibt es nur eins: Humor.

Donnerstag, 23.02.2017 ab 22 Uhr

Kup

Zuerst werden heute die zerkratzten Sowjet-Elektro-Schalplatten aus Oma’s Kollektion ausgepackt.
Sie strahlen die atomare Energie der Anfänge elektronischer Musik in der Sowjet Union aus.
Das was so um 1980.
Man hört den Weltraum, galaktische Explosionen und Bässe der Raketenantriebe.
Dabei kommt erstaunlich wenig Melancholie an die Oberfläche, vielmehr entsteht eine  Atmosphäre
der schwerelosen und schnellen Bewegung.
Moderner Noise aus Berlin, Hamburg, Oslo und auch unserer Weltstadt befeuert Wirbelwind am Plattenmanual.
Im Duo mit Pan Prohaska moderiert DJ Kup die Sendung „Radio Traktor“ auf Radio Feierwerk.
„Radio Traktor“ wird jeden 2. Sa. Im Monat von 23 bis 0 Uhr ausgestrahlt und bringt Musik aus Osteuropa
und Informationen zu aktuellen Veranstaltungen in dein Wohnzimmer.
Morgen wegen heute geschlossen.

1308_1_x_Arthurs_2

Freitag, 24.02.2017 ab 22 Uhr

Tom Simonetti (mongkong music/Rhytm Police)

In der Musik von Tom Simonetti bereichern sparsam gesetzte Akzente einen hypnotisch verschleppten Groove, beeinflusst durch elektronische Musik, Dorkdisco, Dub, Hip Hop.

Der umtriebige Musiker, Schlagzeuger, (Swimfast, RHYTM POLICE, beatznbytez) DJ, Bastler und Netzwerker ist schwer auf ein eindeutiges Genre festzulegen, und wenn er nicht gerade mit einem Projekt sonst wo unterwegs ist, verblüfft er auch mal durch Guerilla-DJ-Sessions im Kiosk seines Vertrauens.

Liebe zu Groove, Offenheit und der Hang zu analog-digitaler Kunst ziehen sich wie ein roter Faden durch seine vielfältige kreative Arbeit.
Seit Jahren ist er in Clubs, Bühnen oder Studios in diversen Nischen und Hinterhalten der „City of Pop“ präsent

tom

Samstag, 25.02.2017 ab 23 Uhr

DJ Explizit

DJ EXPLIZIT, seines Zeichens “BackBone of Main Concept“, arbeitet seit über 22 Jahren als DJ, Produzent, Promoter,
Veranstalter (www.facebook.com/PLAYGROUND.MUNICH) und ehemaliger Labelchef (www.58beats.com).

Zusätzlich ist er für die Radio-Sendung egoTrippin‘ auf egoFM verantwortlich (www.mixcloud.com/EXPLIZIT),
die er seit 4 Jahren, zusammen mit Sepalot (Blumentopf) und Ben Mono (Compost Rec.) gestaltet und moderiert.

File under: Bass Music, Eclectic Rap Stuff, Spaced Out Future Funk“
___________________

expli

Donnerstag, 02.03.2017 ab 22 Uhr

Stephan Conrady

 Hufschläge …  (der Nacht)  – 

Elektronik // Stuecke // Räusche // Tanzen // Filme

conrady

Freitag, 03.03.2017 ab 22 Uhr

Dusty
Als DJ ist er nicht nur in München bekannt und gefragt.
Mit dem halben Musikuniversum in seiner Plattentasche sorgte Dusty bereits rund um den Globus für die größtmögliche Abwechslung hinter den Plattenspielern.

Von Jazz über Blues, Funk, Afrobeat, Dub bis zu House, Broken Beat, Discound Bass Musik im Gepäck spielte er Gigs in vielen Metropolen der Welt.
Innovativ und höchst abwechslungsreich wird in Dusty’s DJ Sets etwas ganz neues geschaffen und bietet endlich die ersehnte Abwechslung zur musikalisch vorherrschenden Monotonie in der Clubkultur.

Dusty_1

www.jazzandmilk.com

Samstag, 04.03.2017 ab 22 Uhr

Jay Scarlett

Music Career:
Producer/ Dj Club/Radio Journalist & independent A&R Jay Scarlett has been collecting music since the age of 15.
Mainly started collecting classic Soul,Electro, House & hip-hop Genre’s.
His soul interest developed into more of a broad spectrum of music.

Radio:
Jay Has been involved in pirates & internet radio Pure DM back in 95. M94.5 Bassboulevard Show (Munich)
Japanese/Worldwide Internet Station Samurai FM “Amp soul Generation”. Syndications with Ness radio (Morocco)
which he uses to bridge the gap between bedroom novice producers and rising vocal artists in all scenes of present music.
Now presently Presents Sounds Supreme On Puls (Bayerischer Rundfunk) weekly.

Dj Experience:
Earlier residency’s began at the Bass Clef (Blue Note), Jazz Café, Rock Café & WKD  (UK ) and developed musical ties
with most of the UK music scene thru the jam sessions (one dj and band concept) that was one of the first sessions
to incorporate this kind of interaction.

Outernational:
Played at such annual gatherings such as winter music conference (Miami), Temple bar & Zanzibar Bar (L.A),
Sonar Festival (Barcelona) Big Chill (London) Heineken Festival (Faro) with Maxi Jazz (Faithless)
for the British Arts Council in (Serbia & Montenegro) Flex Bar & Paradiso (Amsterdam) Muffathalle & Goethe Institute
(Addis Ababa) Power Fm (Turkey)  Monday jazz (Vilnius), Loud Minority (Vienna) Stwst (Linz) Monarch (Berlin)
Bassart 2013 (Munich)  Sonne Mond Sterne Festival 2013 & Rock & Heim Festival 2013 (Jägermeister Gasthof haus)
Jay’s first recordings were in 2000 for One Dot Zero Presentation & Book Sneaker Size Isn’t Everything,
Published on Booth Clibborn Editions in June 2001 also contributed a composition for the first UK Global Hip Hop Album
Collaboration (Speaking in Tongues). reviewed & admired by Nelson George African-American author, columnist,
music and culture critic.

Compilations & Curated Projects:
In 2007 Jay compiled along side Cinnaman,curated & Produced the track (love music) released on Beat Dimensions Vol. 1
compilation which gained critical acclaim featuring artists that have now gone on to sign with legendary labels Warp
as well as other outer national indie labels triggering a new perspective & focus on  “The beat generation V.2
He also curated the Reebok Lifestyles compilation 1 & 2 bringing together the best in established and up & coming artists
from around the world.
Other Curated project include Compilations for Circulation Japan in July 2008 for HMV Compilation New Worlds.
Beat dimensions Vol. 2 & partnered in running my own Digital Label with 3 releases Including Maverick Sessions
Vol. 1 & 2 & The Favourite Flava Album.

jay_scarlett02_sw

Check for more info Updates.
Twitter/_JAYSCARLETT
Twitter/Beatdimensions
Sound cloud/Beatdimensions
Sneakers Size Isnt Everything Documentary on Vimeo
vimeo.com/24708648
Love Music: http://www.youtube.com/watch?v=gYzubKfk-O4
Interview: http://www.youtube.com/watch?v=xidkhUYrOhw

Freitag, 10.03.2017 ab 22 Uhr

Die2Elastischen3

D2E3 (19industries)

Elastik Orkestar im Corleone und ein Abend zwischen Dub und Broken Beats, ein bisschen Jazz, der richtigen Portion Dubstep,
Jungle, und allem was dazwischen passt… whatever feels like having soul.

www.youtube.com

Samstag, 11.03.2017 ab 22 Uhr

NEMO

Im Corleone probiert NEMO regelmäßig seine neuesten Tunes. An kein Genre gebunden spielt er sich durch Electro, Big Beats, Drum&Bass, Dub, Swing, Balkan und Allem was dem Münchner Tanzbein gefallen könnte, immer mit dem nötigen Druck und der passenden Hook auf dem Teller.

Zusammen mit der 7Ohm-Crew hat er im PATHOS TRANSPORT THEATER schon Anfang des Jahrtausends regelmäßig D&B-Clubnächte veranstaltet und seit kurzem haben sie ihre Veranstaltungsreihe THE BREAKZ wieder aufleben lassen.
Einen regelmäßigen Stammplatz hat er seit kurzem auch bei den Münchner SWING-THING-Nächten und bei Radio LORA mit seiner Sendung KASSIOPEIA IM PLATTENBAU. Auf dem Kreativquartier bespielt er ausserdem mit dem TOBERAUM (Leonrodhaus) eine kleine Übungsraum-, Studio-, und Veranstaltungsoase.

nemo-2016
www.toberaum.blogspot.de
 /
https://www.mixcloud.com/nemobabelfish/

Mittwoch, 15.03.2017 ab 20.30 Uhr

ELIZA

ELIZA„, ist eine Indie Folk Band aus München, welche ihre Zuhörer mit sphärischen, teils melancholischen Klängen bis hin zu härteren Postrock Parts verzaubert. Letztes Jahr im Herbst begann die Newcomer Band, welche zuvor nur gemeinsam im Proberaum musizierte, ihre ersten Konzerte zu spielen.
Die sanfte aber auch kraftvolle Stimme der Sängerin Elisa und der außergewöhnlich düstere, verzerrte Gitarrenstil von Wolfi ergänzen sich perfekt. Schlagzeuger Alex gibt der Musik durch gedämpfte sowie elektronische Klänge die passende Dynamik, wodurch die mitreißende Dramaturgie der Songs abgerundet wird. Zu guter letzt untermalt Bassist Shmaggi die Songs mit treibenden Beats.

„Unsere Musik soll Gänsehaut erzeugen, die Zuhörer sollen während wir spielen in eine andere Welt abtauchen und erst wieder auftauchen und Luft holen, wenn ein Song zu Ende ist.“

https://soundcloud.com/elizaofficialmusic
https://www.facebook.com/elizaofficialmusic/

Freitag, 17.03.2017 ab 22 Uhr

Wolf Hummel

Wolf Hummel hat 1995 mit House und Jungle / Drum&Bass im Mannheimer Underground angefangen, die Plattenteller zu bestücken.

2000 kam er nach München und spielt sich seither mit seinem von Jazz, Funk, Soul und Hip Hop
inspirierten Drum&Bass – Sound durch diverse Bars und Clubs in München.
Zu seinen Lieblingslabels gehören “Fokuz Recordings” und “Hospital Records”.
https://www.mixcloud.com/wolfhummel7/
IMG_2653

Samstag, 18.03.2017 ab 22 Uhr

top shotta x sharlatan x 600-cell

Die Jungs von Ruffhouse laden mal wieder zu einer normal ausufernden Party in der Corleone Bar ein.

Das Sound-Spektrum bewegt sich irgendwo zwischen Grime, UK Funky, Juke oder auch mal härteren, an Techno und House angelehnte Produktionen.

Die Vibes sind crispy wie Wasa und die Moves clean wie die von Zlatan:

Diese Boys können alles, nur nicht gerade und langweilig!

ruffhouse

Freitag, 24.03.2017 ab 22 Uhr

Süperfly
Musical Norientalism – anatolischer Funkfolk, kurdischer Halay, Gazinomüzik, Arabesk, Anatolian & Arabian Psychodelia, Electro- und Hip Hop-Mashups, Edits und Remixes von mediterranen und nahöstlichen Psychodelic-Klassikern, Schlager aus der Türkei, Griechenland, dem nahen Osten, Israel, Ägypten, Maghreb, NORDAFRIKA (YEAH!), dem Balkan, Deutschland und auch aus Memphis, Tennessee amalgamieren zusammen mit einer Prise Latin Boogaloo im Sud der Leidenschaft und der Hitze des Südostens.
Dj Süperfly war Mitinitiator des Import Export in München und startete dort Veranstaltungsreihen wie Süper Stereo und Eksotik Meksotik. Letztere läuft immer noch in unregelmässigen Abständen im neuen Import Export im Kreativquartier in München.

www.facebook.com/eksotikmeksotik
www.mixcloud.com/gunter-acer/uploads/

Donnerstag, 30.03.2017 ab 22 Uhr

Kup

Zuerst werden heute die zerkratzten Sowjet-Elektro-Schalplatten aus Oma’s Kollektion ausgepackt.
Sie strahlen die atomare Energie der Anfänge elektronischer Musik in der Sowjet Union aus.
Das was so um 1980.
Man hört den Weltraum, galaktische Explosionen und Bässe der Raketenantriebe.
Dabei kommt erstaunlich wenig Melancholie an die Oberfläche, vielmehr entsteht eine  Atmosphäre
der schwerelosen und schnellen Bewegung.
Moderner Noise aus Berlin, Hamburg, Oslo und auch unserer Weltstadt befeuert Wirbelwind am Plattenmanual.
Im Duo mit Pan Prohaska moderiert DJ Kup die Sendung „Radio Traktor“ auf Radio Feierwerk.
„Radio Traktor“ wird jeden 2. Sa. Im Monat von 23 bis 0 Uhr ausgestrahlt und bringt Musik aus Osteuropa
und Informationen zu aktuellen Veranstaltungen in dein Wohnzimmer.
Morgen wegen heute geschlossen.

1308_1_x_Arthurs_2

Freitag, 31.03.2017 ab 22 Uhr

FØRGundLÆCHNER

FØRGundLÆCHNER verwurschtln im Corleone feine Musik (sehr viel elektronische, aber auch andere Genres) zu einem sehr guten Mix (wirklich! Kein Scheiß! Weil viel Übung!)

Also schnapp Dir deinen Lieblingsdrink (vlt. Liquid Cocain oder doch Agwa de Bolivia Coca ?, wer weiß…) beim nettesten Barteam der Stadt und ab auf die kleinste Tanzfläche der Stadt!

Be there or have trumps hair!

Links:
foergundlechner.de
facebook.com/foergundlechner
soundcloud.com/foerg-lechner
mixcloud.com/FörgundLechner

Samstag, 01.04.2017 ab 22 Uhr

La Loakaii
…der rastlose Franzose aus München, der gleichzeitig an drei EQs drehen, den Pitch verstellen, scratchen und sich dabei noch eine Zigarette anzünden kann. Bekannt ist der quirlige Wildstyle-Derwisch durch zahlreiche Münchner Veranstaltungsreihen wie „breakbeat-action“, „fungleJunk“,  „Wanted“ oder „droppin’“, sowie durch seine 2001 gegründete 2-wöchentliche Radioshow „breakbeat-action“ beim Sender M94,5.

La Loakaii gehört zu den technisch begabtesten und kreativsten DJs in München.

Musikalisch bewegt man sich hierbei konsequent durch alle BPM-Zahlen und bringt zusammen was andernorts oftmals ein Nischendasein fristet, Dubstep, Twisted Breakbeats, Elektro, Afrobeats, GlitchHop, Jungle und Drum&Bass – es gibt wenig was hier nicht durch die Boxen gedrückt wird, ohne Scheuklappen und im flüssigen Mix.
(Feedback von Namen wie N-Type , Stenchman, TRG, Ramadanman, uvm)  : „…Big up D2E3 and La Loakaii 4 blessin the show wid sum different step! I think these guys are heavy! They got an original take on dubstep and inject all their influences into it. (…) These guys are moving“,  „I was blown away by that“, „One of the sickest shows ever“, „these guys are large“, „dachte gerade, dass wir uns echt glücklich schätzen können, solche djs in unserer mitte zu haben! sehr geil!“, „Absolutely mad Dj!“…

www.myspace.com/laloakaii
www.soundcloud.com/laloakaii

 

Donnerstag, 06.04.2017 ab 22 Uhr

Stephan Conrady

 Hufschläge …  (der Nacht)  – 

Elektronik // Stuecke // Räusche // Tanzen // Filme

conrady

Freitag, 07.04.2017 ab 22 Uhr

Die2Elastischen3

D2E3 (19industries)

Elastik Orkestar im Corleone und ein Abend zwischen Dub und Broken Beats, ein bisschen Jazz, der richtigen Portion Dubstep,
Jungle, und allem was dazwischen passt… whatever feels like having soul.

www.youtube.com

Samstag, 08.04.2017 ab 22 Uhr

Dusty
Als DJ ist er nicht nur in München bekannt und gefragt.
Mit dem halben Musikuniversum in seiner Plattentasche sorgte Dusty bereits rund um den Globus für die größtmögliche Abwechslung hinter den Plattenspielern.

Von Jazz über Blues, Funk, Afrobeat, Dub bis zu House, Broken Beat, Discound Bass Musik im Gepäck spielte er Gigs in vielen Metropolen der Welt.
Innovativ und höchst abwechslungsreich wird in Dusty’s DJ Sets etwas ganz neues geschaffen und bietet endlich die ersehnte Abwechslung zur musikalisch vorherrschenden Monotonie in der Clubkultur.

Dusty_1

www.jazzandmilk.com

Mittwoch, 19.04.2017 ab 20.30 Uhr

Rent-a-Fab

Wenn es das Wetter zulässt, sieht man ihn in Flip Flops, mit einer Gitarre oder einem Surfbrett. Ganz egal, ob das Wetter mitspielt und die Flip Flops daheim bleiben müssen, erzählt Rent-a-Fab auch beim schlechtesten Wetter von Wellen und lässigen Sessions. Rent-a-Fab schafft es trotz der Jack Johnson’schen Leichtigkeit die Welt eines manchen Zuhörers mit seinen kritischen, deutschen Texten auf den Kopf zu stellen, um sie dann mit Surferbeats wieder gerade zu rücken.

Wer Sonnenschein sucht und draußen keinen findet, muss sich den 19.04. und das Corleone dick im Kalender anstreichen. Wer den Sonnenschein bereits gefunden hat darf trotzdem kommen und alle anderen teilhaben lassen.