Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 18.10.2018 ab 22 Uhr

Kup

Zuerst werden heute die zerkratzten Sowjet-Elektro-Schalplatten aus Oma’s Kollektion ausgepackt.
Sie strahlen die atomare Energie der Anfänge elektronischer Musik in der Sowjet Union aus.
Das was so um 1980.
Man hört den Weltraum, galaktische Explosionen und Bässe der Raketenantriebe.
Dabei kommt erstaunlich wenig Melancholie an die Oberfläche, vielmehr entsteht eine  Atmosphäre
der schwerelosen und schnellen Bewegung.
Moderner Noise aus Berlin, Hamburg, Oslo und auch unserer Weltstadt befeuert Wirbelwind am Plattenmanual.
Im Duo mit Pan Prohaska moderiert DJ Kup die Sendung „Radio Traktor“ auf Radio Feierwerk.
„Radio Traktor“ wird jeden 2. Sa. Im Monat von 23 bis 0 Uhr ausgestrahlt und bringt Musik aus Osteuropa
und Informationen zu aktuellen Veranstaltungen in dein Wohnzimmer.
Morgen wegen heute geschlossen.

1308_1_x_Arthurs_2

Freitag, 19.10.2018 ab 22 Uhr

SUSTAIN! pres. Drum and Bass Session #32 @ Corleone
SUSTAIN! (formerly known as THE DRUM AND BASS ISSUE)
100% DNB all night long – for free 😉
https://www.facebook.com/sustain089▼▼▼LINE-UP ▼▼▼
▷ CasCo
[ SUSTAIN! – Muc ]
https://soundcloud.com/casco-sustain
https://facebook.com/cascodnb
▷ CYKLOS
[ SUSTAIN! – Muc ]
▷ TAOX
[ SUSTAIN! – Muc ]

▷ ZEBSTER
[ SUSTAIN! – Muc ]

The Drum and Bass Issue

Samstag, 20.10.2018 ab 22 Uhr

 EXPLIZIT,

seines Zeichens “BackBone der Münchener Oldschool Rapcrew Main Concept“, feiert 2018 sein 30jähriges DJ-Jubileum.

Soundtechnisch immer am Puls der Zeit, hat er schon viele begleitet in ihrer musikalischen Sozialisation.
Man kennt ihn für seine eklektischen Sets und brillianten Fähigkeiten, einen Plattenspieler wie ein Instrument zu benutzen.

Zusätzlich ist er für die Radio-Sendung egoTrippin‘ auf dem Sender egoFM verantwortlich, die er seit 8 Jahren, zusammen mit Sepalot (Blumentopf) und Ben Mono (Compost Rec.) gestaltet und moderiert.

File under: „Eclectic Rap Stuff, Spaced Out Future Funk, Bass Up Music

Donnerstag, 25.10.2018 ab 22 Uhr

feder

shoegaze| dream pop| post-punk| twee pop| synth-pop ambient| krautrock| experimental|

& die malereien von sus sutherland an der wand

Freitag, 26.10.2018 ab 22 Uhr

La Loakaii
…der rastlose Franzose aus München, der gleichzeitig an drei EQs drehen, den Pitch verstellen, scratchen und sich dabei noch eine Zigarette anzünden kann. Bekannt ist der quirlige Wildstyle-Derwisch durch zahlreiche Münchner Veranstaltungsreihen wie „breakbeat-action“, „fungleJunk“,  „Wanted“ oder „droppin’“, sowie durch seine 2001 gegründete 2-wöchentliche Radioshow „breakbeat-action“ beim Sender M94,5.

La Loakaii gehört zu den technisch begabtesten und kreativsten DJs in München.

Musikalisch bewegt man sich hierbei konsequent durch alle BPM-Zahlen und bringt zusammen was andernorts oftmals ein Nischendasein fristet, Dubstep, Twisted Breakbeats, Elektro, Afrobeats, GlitchHop, Jungle und Drum&Bass – es gibt wenig was hier nicht durch die Boxen gedrückt wird, ohne Scheuklappen und im flüssigen Mix.
(Feedback von Namen wie N-Type , Stenchman, TRG, Ramadanman, uvm)  : „…Big up D2E3 and La Loakaii 4 blessin the show wid sum different step! I think these guys are heavy! They got an original take on dubstep and inject all their influences into it. (…) These guys are moving“,  „I was blown away by that“, „One of the sickest shows ever“, „these guys are large“, „dachte gerade, dass wir uns echt glücklich schätzen können, solche djs in unserer mitte zu haben! sehr geil!“, „Absolutely mad Dj!“…

www.myspace.com/laloakaii
www.soundcloud.com/laloakaii

Mittwoch, 31.10.2018 ab 21 Uhr

Meet & Greet
für Freunde der  elektronischen Klängen
 meet greet
 Homepage:  http://n8w.de/

Facebook: http://l.facebook.com/

Donnerstag, 01.11.2018 ab 22 Uhr

Stephan Conrady

 Hufschläge …  (der Nacht)  – 

Elektronik // Stuecke // Räusche // Tanzen // Filme

Freitag, 02.11.2018 ab 22 Uhr

B U S O N (MunichOpenMinded | Hokus Pokus)

Buson ist ein musikalischer Globetrotter und hält in seinen Sets schöne Aussichten bereit wie Reisekataloge idyllische Zufluchtsorte.
Mit seiner Crew MunichOpenMinded und verschiedenen Veranstaltungsreihen wie Hokus Pokus frischt er die Clubszene Münchens seit einigen Jahren mit gehaltvollem Sound auf und ist Anlaufstelle für internationale High-Quality-Acts wie Electric Wire Hustle, DJ Vadim, Kutmah, Rich Medina, Souleance oder Hiatus Kaitote.

B U S O N

Donnerstag, 08.11.2018 Uhr ab 22 Uhr

Fyn Phond

Fyn kam 2006 zum ersten mal näher mit elektronischer Musik in Kontakt, als Mary Anne Hobbs tiefe Subbässe über BBC1’s „Experimental Radio Show“ schickte.
Seitdem teilt er den englischen Music Flow mit Deep House, Bass,Broken Beats und Nu-Jazz von der Insel.
Auch soulige Afrika Rhythmen und Disco finden hier und da seinen Platz.
Er fördert/fordert die Housetänzer mit den kontinuierlich stattfindenden „House-Dance-Battles“ der StreetloveCrew aus München.
Leistet seinen wöchentlichen Beitrag als Radiohost für das Pirate Radio Project „VibeAlive.FM“ aus Schwabing.

In seinen Sets erwartet dich eine Ästhetik, die durch harmonische
Klangbilder mit trockenem Getrommel, tiefen Bässen sowie souligen Vocals bestimmt wird.

https://soundcloud.com/fynphond

Freitag, 09.11.2018 ab 22 Uhr

Die2Elastischen3

D2E3 (19industries)

Elastik Orkestar im Corleone und ein Abend zwischen Dub und Broken Beats, ein bisschen Jazz, der richtigen Portion Dubstep,
Jungle, und allem was dazwischen passt… whatever feels like having soul.

www.youtube.com

Samstag, 10.11.2018 ab 22 Uhr

La Loakaii
…der rastlose Franzose aus München, der gleichzeitig an drei EQs drehen, den Pitch verstellen, scratchen und sich dabei noch eine Zigarette anzünden kann. Bekannt ist der quirlige Wildstyle-Derwisch durch zahlreiche Münchner Veranstaltungsreihen wie „breakbeat-action“, „fungleJunk“,  „Wanted“ oder „droppin’“, sowie durch seine 2001 gegründete 2-wöchentliche Radioshow „breakbeat-action“ beim Sender M94,5.

La Loakaii gehört zu den technisch begabtesten und kreativsten DJs in München.

Musikalisch bewegt man sich hierbei konsequent durch alle BPM-Zahlen und bringt zusammen was andernorts oftmals ein Nischendasein fristet, Dubstep, Twisted Breakbeats, Elektro, Afrobeats, GlitchHop, Jungle und Drum&Bass – es gibt wenig was hier nicht durch die Boxen gedrückt wird, ohne Scheuklappen und im flüssigen Mix.
(Feedback von Namen wie N-Type , Stenchman, TRG, Ramadanman, uvm)  : „…Big up D2E3 and La Loakaii 4 blessin the show wid sum different step! I think these guys are heavy! They got an original take on dubstep and inject all their influences into it. (…) These guys are moving“,  „I was blown away by that“, „One of the sickest shows ever“, „these guys are large“, „dachte gerade, dass wir uns echt glücklich schätzen können, solche djs in unserer mitte zu haben! sehr geil!“, „Absolutely mad Dj!“…

www.myspace.com/laloakaii
www.soundcloud.com/laloakaii

Donnerstag, 15.11.2018 ab 22 Uhr

SioN

Space is only Noise

Jenseits des Partyzwangs widmet sich SioN der reinen Leere. Mehr Raum, mehr Stille, mehr Abstraktionen. Musik im Spannungsfeld von gemäßigtem Mainstream und experimenteller Moderne.

Freitag, 16.11.2018 ab 22Uhr

Wolf Hummel

Wolf Hummel hat 1995 mit House und Jungle / Drum&Bass im Mannheimer Underground angefangen, die Plattenteller zu bestücken.

2000 kam er nach München und spielt sich seither mit seinem von Jazz, Funk, Soul und Hip Hop
inspirierten Drum&Bass – Sound durch diverse Bars und Clubs in München.
Zu seinen Lieblingslabels gehören “Fokuz Recordings” und “Hospital Records”.
https://www.mixcloud.com/wolfhummel7/
IMG_2653

Samstag, 17.11.2018 ab 22 Uhr

Djane Spoma (balkan beats, gipsy, ethno, klezmer).

DJane Spoma gilt als eine der ersten Promoterinnen von Balkan Partys in München.
Mit der weltmusikalischen Balkan-Beats der DJane Spoma tanzten die, die sonst nur ruhig dasitzen mußten…

Donnerstag, 22.11.2018 ab 22 Uhr

feder

shoegaze| dream pop| post-punk| twee pop| synth-pop ambient| krautrock| experimental|

 

Freitag, 23.11.2018 ab 22 Uhr

NEMO

Im Corleone probiert NEMO regelmäßig seine neuesten Tunes. An kein Genre gebunden spielt er sich durch Electro, Big Beats, Drum&Bass, Dub, Swing, Balkan und Allem was dem Münchner Tanzbein gefallen könnte, immer mit dem nötigen Druck und der passenden Hook auf dem Teller.

Zusammen mit der 7Ohm-Crew hat er im PATHOS TRANSPORT THEATER schon Anfang des Jahrtausends regelmäßig D&B-Clubnächte veranstaltet und seit kurzem haben sie ihre Veranstaltungsreihe THE BREAKZ wieder aufleben lassen.
Einen regelmäßigen Stammplatz hat er seit kurzem auch bei den Münchner SWING-THING-Nächten und bei Radio LORA mit seiner Sendung KASSIOPEIA IM PLATTENBAU. Auf dem Kreativquartier bespielt er ausserdem mit dem TOBERAUM (Leonrodhaus) eine kleine Übungsraum-, Studio-, und Veranstaltungsoase.

nemo-2016
www.toberaum.blogspot.de
 /
https://www.mixcloud.com/nemobabelfish/

Samstag, 24.11.2018 ab 22 Uhr

i_like_rice_birthday_session_32_mit_D2E3_ZubZonicZ_MfEistee_LoopSchrauber.

_______________________________________________________________________

„Music is what it’s all about
I love it just like you love it
That’s why you’re here
I’m here cause I love to play
You don’t come
I can’t play
And I love to play“

Mittwoch, 28.11.2018 ab 22 Uhr

Meet & Greet
für Freunde der  elektronischen Klängen
 meet greet
 Homepage:  http://n8w.de/

Facebook: http://l.facebook.com/

Donnerstag, 29.11.2018 ab 22 Uhr

Tosh [FUNKuisine, MUC]

FUNKuisine goes Disco Tropical“
Köstliche Beats an naturbelassenem Soul mischen sich mit hauchzarten Nuancen
von Downbeat, BossaNova, LatinJazz und artverwandten Aromen. 100% Organic Disco und musikalische Fusion-Küche.

In jedem Fall kräftig im Abgang.

Freitag, 30.11.2018 ab 22 Uhr

Rawnfunkie

In München bekannt wie ein bunter Hund und present wie kaum ein anderer Dj im Nachtleben. Der Resident aus dem Downtown ist wirklich jedes Wochenende am Start, um dem partyhungrigen Volk seine Künste an den Decks zu präsentieren. „Funktastic“ und „Awww Yeah“ ( mit Sixkay ) heissen seine Veranstaltungsreihen, zudem gehört er der 20-köpfigen DJ Kollektiv „KREW“ an, die unter anderem die „What´s golden“ Events im Import/Export auf die Beine stellt.
Musikalisch bewegt sich Rawnfunkie im Bereich Funk, Soul und Rap, wobei er Genregrenzen für überholt hält und deshalb sehr gerne über den Tellerrand hinaus schaut und die ein oder andere unerwartete Abzweigung gekonnt nimmt.
„ It´s got to be funky!“ … wir sind gespannt.

Samstag, 01.12.2018 ab 22 Uhr

FØRGundLÆCHNER

FØRGundLÆCHNER verwurschtln im Corleone feine Musik (sehr viel elektronische, aber auch andere Genres) zu einem sehr guten Mix (wirklich! Kein Scheiß! Weil viel Übung!)

Also schnapp Dir deinen Lieblingsdrink (vlt. Liquid Cocain oder doch Agwa de Bolivia Coca ?, wer weiß…) beim nettesten Barteam der Stadt und ab auf die kleinste Tanzfläche der Stadt!

Be there or have trumps hair!

 

Links:
foergundlechner.de
facebook.com/foergundlechner
soundcloud.com/foerg-lechner
mixcloud.com/FörgundLechner

 

Donnerstag, 06.12.2018 ab 22 Uhr

Stephan Conrady

 Hufschläge …  (der Nacht)  – 

Elektronik // Stuecke // Räusche // Tanzen // Filme

Freitag, 07.12.2018 ab 22 Uhr

Dusty
Als DJ ist er nicht nur in München bekannt und gefragt.
Mit dem halben Musikuniversum in seiner Plattentasche sorgte Dusty bereits rund um den Globus für die größtmögliche Abwechslung hinter den Plattenspielern.

Von Jazz über Blues, Funk, Afrobeat, Dub bis zu House, Broken Beat, Discound Bass Musik im Gepäck spielte er Gigs in vielen Metropolen der Welt.
Innovativ und höchst abwechslungsreich wird in Dusty’s DJ Sets etwas ganz neues geschaffen und bietet endlich die ersehnte Abwechslung zur musikalisch vorherrschenden Monotonie in der Clubkultur.

Dusty_1

www.jazzandmilk.com

Samstag, 08.12.2018 ab 22 Uhr

 EXPLIZIT,

seines Zeichens “BackBone der Münchener Oldschool Rapcrew Main Concept“, feiert 2018 sein 30jähriges DJ-Jubileum.

Soundtechnisch immer am Puls der Zeit, hat er schon viele begleitet in ihrer musikalischen Sozialisation.
Man kennt ihn für seine eklektischen Sets und brillianten Fähigkeiten, einen Plattenspieler wie ein Instrument zu benutzen.

Zusätzlich ist er für die Radio-Sendung egoTrippin‘ auf dem Sender egoFM verantwortlich, die er seit 8 Jahren, zusammen mit Sepalot (Blumentopf) und Ben Mono (Compost Rec.) gestaltet und moderiert.

File under: „Eclectic Rap Stuff, Spaced Out Future Funk, Bass Up Music

Donnerstag, 13.12.2018 ab 22 Uhr

Fyn Phond

Fyn kam 2006 zum ersten mal näher mit elektronischer Musik in Kontakt, als Mary Anne Hobbs tiefe Subbässe über BBC1’s „Experimental Radio Show“ schickte.
Seitdem teilt er den englischen Music Flow mit Deep House, Bass,Broken Beats und Nu-Jazz von der Insel.
Auch soulige Afrika Rhythmen und Disco finden hier und da seinen Platz.
Er fördert/fordert die Housetänzer mit den kontinuierlich stattfindenden „House-Dance-Battles“ der StreetloveCrew aus München.
Leistet seinen wöchentlichen Beitrag als Radiohost für das Pirate Radio Project „VibeAlive.FM“ aus Schwabing.

In seinen Sets erwartet dich eine Ästhetik, die durch harmonische
Klangbilder mit trockenem Getrommel, tiefen Bässen sowie souligen Vocals bestimmt wird.

https://soundcloud.com/fynphond

Freitag, 14.12.2018 ab 22 Uhr

Die2Elastischen3

D2E3 (19industries)

Elastik Orkestar im Corleone und ein Abend zwischen Dub und Broken Beats, ein bisschen Jazz, der richtigen Portion Dubstep,
Jungle, und allem was dazwischen passt… whatever feels like having soul.

www.youtube.com

Mittwoch, 19.12.2018 ab 20.30 Uhr

Sebastian Osthold
Sebastian Osthold, seit 2000 als freiberuflicher Musiker tätig, beendete 2005 seine Ausbildung am
freien Musikzentrum München mit dem Jazz-Diplom. Seine musikalische Vielseitigkeit lebt der Pianist
und Keyboarder in verschiedensten Bands, die stilistisch von traditionellem Jazz, über Jazzrock und
Elektro-Jazz bis hin zu Funk, Hip-Hop sowie Rhythm ’n‘ Blues reichen. Als Bandmitglied von
„Projektil“, „Tonunion „und „Hundling“ sowie mit den eigenen Projekte „Prem Osthold Projekt“ und
„Müller Osthold Duett“ gelangte er schnell außerhalb der Münchner Jazzszene zu Bekanntheit. So
begleitete er „Blumentopf“ – eine der berühmtesten deutschen Hip-Hop-Acts – auf diversen
Tourneen und Fernsehauftritten. Neben seinen Live-Performances ist er als Studiomusiker für
Produzenten und Acts wie „Sepalot“, „Blumentopf“, „Sebastian Krieg“ tätig u. v. m.
Eigene Veröffentlichungen:
Prem Osthold Projekt: „PremBrulee“ (CD)
Tonunion: „Disco Psalm I“ (CD)
José Salpietro
José Salpietro begann mit 17 Jahren sein Studium am Münchner Richard-Strauss-Konservatorium.
Sein Lehrer, der spanische Gitarrist und Komponist „Santiago Navascués“, ermunterte ihn, schon vor
dem Ende des Studiums eine Solokarriere als klassischer Konzertgitarrist zu starten. Nachdem er in
vielen Konzertsälen im In- und Ausland gastierte sowie Alben mit Kompositionen von u. a. „Héitor
Villa-Lobos“, „Fernando Sor“, „Leo Brouwer“ und „Frédéric Chopin“ veröffentlichte, wandte er sich
der elektronischen Clubkultur zu und arbeitete in seinem Studio „The Goldmine“ u. a. mit
Electronica-Künstlern wie „P-Bird“, „Funkstörung“ und Hip-Hop-Acts wie „Blumentopf“ sowie „Creme
Fresh“ zusammen und releaste ein eigenes Ambient-Album unter dem Projektnamen „Ask“. Darüber
hinaus machte er sich als Veranstalter von Hip-Hop-Events und den „Follow the White Rabbit“-
Clubnights einen Namen weit über die Münchner Stadtgrenzen hinaus. Seitdem widmet er sich dem
Jazz – von Anbeginn seine große musikalische Leidenschaft –, um sich dort in der
Improvisationssprache der Akteure zu vertiefen.
Eigene Veröffentlichungen:
José Salpietro: „José Salpietro – Gitarre“ (CD)
José Salpietro: „José Salpietro – Gitarre 2“ (CD & LP)
José Salpietro: „Ask“ (CD)

Freitag, 21.12.2018 ab 22 Uhr

A c i e (UKNOWY Music)

If something is ACE its f’n awesome !.

Genre: Soul Hop, R&B, Abstract Beats

http://www.uknowy-music.com
http://www.soundcloud.com/acie